Mo - Fr 8:00 bis 17:00 Uhr 82327 Tutzing Bahnhofstr. 17 Tel +49 8158 907 36 37 Mobil +49 178 1867284
Frühe Übung macht den Meister.

Frühe Übung macht den Meister.

Nanny Akademie

Weiterbildung für Familienpersonal
Seminare, Supervision und Coaching.

Zahlreiche Untersuchungen zeigen, dass Taschengeld eine wichtige Hilfe ist, um einen vernünftigen Umgang mit Geld zu lernen. Im Paragraph 110 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) steht, dass Kinder mit der Vollendung des siebten Lebensjahrs als beschränkt geschäftsfähige Minderjährige das ihnen überlassene Geld ohne die vorherige Zustimmung des Sorgeberechtigten für Dinge ausgeben dürfen, die einen eher geringen Wert haben. Einfach ausgedrückt bedeutet das, Kinder ab acht Jahren dürfen ohne Zustimmung der Eltern Dinge wie Comics, kleine Spielsachen oder Süßigkeiten kaufen.
Diese Altersgrenze zeigt, ab wann der Gesetzgeber Kinder für fähig hält, diese Geschäfte selbstständig zu tätigen.
Doch der Umgang mit Geld will gelernt sein. Mit ungefähr sechs Jahren sind die meisten Kinder in der Lage die verschiedenen Münzen zu erkennen. Dies ist ein guter Zeitpunkt für das erste Taschengeld.

 

Die von den Jugendämtern herausgegebene Taschengeldtabelle https://www.taschengeldtabelle.org/ empfiehlt für dieses Alter einen Beitrag von 1,50 bis 2 EUR pro Woche. Über dieses Geld sollten die Kinder frei verfügen dürfen und es sollte nicht an Bedingungen geknüpft sein. Also kein Taschengeldentzug bei unaufgeräumtem Kinderzimmer oder schlechten Noten. Aber auch keine Taschengelderhöhung als Belohnung. Trotzdem ist es wichtig, mit den Kindern über das Thema Geld zu sprechen und gerade mit Jüngeren auch zu überlegen, wie man es einteilen und wofür es ausgegeben werden kann.
Wie bei allen Erziehungsfragen ist hier die Vorbildfunktion von Eltern und Erziehern sehr wichtig! Interessant ist es auch zu beobachten, wie die Persönlichkeit des Kindes sich im Umgang mit Geld widerspiegelt. So kann das eine Kind schon am ersten Nachmittag das ganze wöchentliche Taschengeld für Süßigkeiten ausgegeben haben, während die Schwester oder der Bruder über den ganzen Monat hinweg auf ein neues Spielzeug spart. Das ist auch eine wichtige Lektion, die Kinder im Umgang mit dem Taschengeld lernen: sie bekommen nicht nur ein Gefühl für Begriffe wie viel, wenig, preiswert und teuer. Sie lernen auch den Überblick zu behalten und eigene finanzielle Entscheidungen zu treffen. Darum gibt man jüngeren Kindern das Taschengeld wöchentlich. Ab dem 10. Lebensjahr kann man dann auf monatliche Auszahlung übergehen und eventuell ein Schülergirokonto einrichten. Ebenso wichtig wie die angemessene Höhe des Taschengeldes und die Bedingungslosigkeit ist die regelmäßige und pünktliche Auszahlung, die per Dauerauftrag natürlich am einfachsten ist. Wenn Teenager sich zum Beispiel einen Teil ihrer Kleidung selbst kaufen dürfen, sollte man das Kleidergeld auch als separaten Betrag auszahlen, bzw. überweisen. Taschengeld sollte nicht für das Bezahlen von Kleidung oder Schulsachen "entfremdet" werden. Eine Möglichkeit kann aber sein, dass Kinder vom Taschengeld etwas dazu bezahlen, wenn sie zum Beispiel bestimmte besonders teure Markenklamotten haben möchten.


Wer möchte, dass seine Kinder das Gefühl von Zufriedenheit erleben, das man bekommt, wenn man sich durch Sparen einen langgehegten Wünsch erfüllen kann, sollte auf jeden Fall nicht zu viel Taschengeld geben und auch nicht jeden Extrawunsch erfüllen.

 Die Nanny Akademie: Seminarübersicht alle Termine

Titel Beginn Ende Ort Preis
Einführung in die Babymassage - Abendseminar mit Wiebke Mechau 25. Jun 2020 25. Jun 2020 Bildungszentrum Tutzing am Starnberger See 90,00 EUR pro Platz
BABY LOVE - Das Maternity Nanny Seminar (3-Tages-Seminar) 26. Jun 2020 28. Jun 2020 Bildungszentrum Tutzing am Starnberger See 425,00 EUR pro Platz
SWITCH NOW! Wechsle den Job. Werde Nanny. Weil Du es verdient hast. 1. Jul 2020 1. Jul 2020 kostenloses Online Webinar Kostenfrei
DO THE RIGHT THING – Sicherheitslücken schließen 19. Sep 2020 20. Sep 2020 Bildungszentrum Tutzing am Starnberger See 350,00 EUR pro Platz
SAFETY FIRST – Vertiefungsseminar für High Profile Nannies 14. Nov 2020 15. Nov 2020 Bildungszentrum Tutzing am Starnberger See 350,00 EUR pro Platz
Mo - Fr 8:00 bis 17:00 Uhr 82327 Tutzing Bahnhofstr. 17 Tel +49 8158 907 36 37 Mobil +49 178 1867284