Mo - Fr 8:00 bis 17:00 Uhr 82327 Tutzing Bahnhofstr. 17 Tel +49 8158 907 36 37 Mobil +49 178 1867284
Meine Suppe ess' ich nicht … oder doch?

Meine Suppe ess' ich nicht … oder doch?

Nanny Akademie

Weiterbildung für Familienpersonal
Seminare, Supervision und Coaching.

N4YK – die Nanny Akademie. Wir brauchen Gemüse und Obst, am liebsten 5 verschiedene Sorten am Tag. Möglichst wenig Zucker und Nachtisch gibt es erst, wenn der Fisch aufgegessen ist. Junkfood geht sowieso nicht und ohne Frühstück darf man morgens nicht aus dem Haus…
An Bewusstsein mangelt es uns also nicht und meistens geben gerade wir als Nannys unser Äußerstes, um die lieben Kleinen mit hübsch dekorierten Häppchen zu motivieren, ihren täglichen Vitaminbedarf zu stillen. Nicht immer mit Erfolg, denn gerade im Vorschulalter werden Kinder, die als Babys noch brav ihren Brokkoli schluckten plötzlich zu schwierigen Nahrungsverweigerern. Das Wichtigste ist dann, die Nerven zu behalten und sich nicht verrückt zu machen.
Natürlich ist es wichtig, Kindern eine gesunde ausbalancierte Kost anzubieten, aber, wenn man zwischendurch doch mal ein Happy Meal isst (oder eine Mahlzeit ausfallen lässt) ist das kein Weltuntergang. Es ist die Aufgabe von Eltern und Erziehern, den Kindern eine gesunde Mahlzeit anzubieten, aber Kinder sollten selbst entscheiden dürfen, wie viel sie davon essen.
Einen Teller, den man sich nicht einmal selbst aufgetan hat, leer essen zu müssen, kann sehr großen Druck aufbauen und die Lust am Essen nachhaltig kaputt machen. Oft fühlen Kinder instinktiv ganz gut an, was ihr Körper in diesem Moment nötig hat und entwickeln darum eine Vorliebe für bestimmte Nahrungsmittel, die uns Erwachsenen viel zu monoton erscheint.
Wenn man dem nicht zu viel Beachtung schenkt, ist eine solche Phase schneller vorbei, als wenn ein großes Drama draus gemacht wird.

 

Auch entwickeln Kinder selbst bestimmte Vorlieben und testen Dinge aus. Bevorzugte Geschmacksrichtungen (oder Antipathien) sind übrigens oft auch vererbt.
Was kann man tun, um Essen nicht zu einer stressbesetzten Angelegenheit werden zu lassen?
Oft hilft es, die Kinder schon bei der Planung mit einzubeziehen. Sie dürfen selbst mit überlegen, was auf den Einkaufszettel kommt. Auf dem Markt selbst ein Gemüse aussuchen, das sie gerne mal ausprobieren wollen. Auch Mithilfe beim Kochen ist eine große Motivation für’s Essen. Man will doch zumindest mal probieren, wie die selbstgemachte Kreation schmeckt.Und hausgemachtes Eis aus Früchten oder selbst produzierter Tomatenketchup sind auf jeden Fall gesünder als die Fertigprodukte und schmecken eigentlich allen Kindern.
Es kann auch nützlich sein, Dinge auszuprobieren, die auf den ersten Blick ein bisschen verrückt erscheinen. Zum Beispiel zum Frühstück mal Spaghetti zu essen statt Müsli oder das Dessert zum ersten Gang zu machen. Solche Erfahrungen helfen, das Thema Essen wieder etwas entspannter zusehen und bei Kindern Lust auf’s Essen und Neugierde zu wecken. Und frische selbstgemachte Tomatensoße ist am Morgen genauso gesund wie zum Mittagessen.
Schmeicheleien, Erpressung, Bettelei und Drohungen wirken am Esstisch eigentlich nie. Stattdessen lieber mal versuchen, ein Auge zuzudrücken… denn wenn man es wieder aufmacht, kann es sein, dass die Erbsen auf dem Teller plötzlich doch im Mund unseres Schützlings verschwunden sind. ?

 Die Nanny Akademie: Seminarübersicht alle Termine

Titel Beginn Ende Ort Preis
Einführung in die Babymassage - Abendseminar mit Wiebke Mechau 25. Jun 2020 25. Jun 2020 Bildungszentrum Tutzing am Starnberger See 90,00 EUR pro Platz
BABY LOVE - Das Maternity Nanny Seminar (3-Tages-Seminar) 26. Jun 2020 28. Jun 2020 Bildungszentrum Tutzing am Starnberger See 425,00 EUR pro Platz
SWITCH NOW! Wechsle den Job. Werde Nanny. Weil Du es verdient hast. 1. Jul 2020 1. Jul 2020 kostenloses Online Webinar Kostenfrei
DO THE RIGHT THING – Sicherheitslücken schließen 19. Sep 2020 20. Sep 2020 Bildungszentrum Tutzing am Starnberger See 350,00 EUR pro Platz
SAFETY FIRST – Vertiefungsseminar für High Profile Nannies 14. Nov 2020 15. Nov 2020 Bildungszentrum Tutzing am Starnberger See 350,00 EUR pro Platz
Mo - Fr 8:00 bis 17:00 Uhr 82327 Tutzing Bahnhofstr. 17 Tel +49 8158 907 36 37 Mobil +49 178 1867284